2. Bundesliga 2017

Team W L GB PC
Leipzig Wallbreakers 1 1 0 0
Berlin Flamingos 1 1 0 0
Berlin Sluggers 1 1 0 0
Braunschweig Spot Up 89ers 1 1 0 0
Hannover Regents 0 0 0 0



Wallbreakers entlockten einen und sogar fast zwei Siege aus Hannover 30.08.2017


Zum vorletzten Spieltag reiste das Team aus Leipzig nach Hannover.

Hier traf der Vorletzte auf den Zweitplatzierten. Für die Wallbreakers war es wichtig, mindestens einen Sieg mitzunehmen, um den Abstand zum Team aus Braunschweig zu vergrößern oder zumindest zu halten. Der Ballpark war unserem Team schon vom 2. Spieltag der Saison vertraut. Da war es unserem Team leider nicht vergönnt, einen Sieg mit nach Leipzig zu nehmen. Dies sollte dieses Mal anders sein.

1. Spiel

Das Spiel begann damit, dass die Wallbreakers 4 Batter an den Schlag schickten, wobei nur einer die 1. Base erreichte.  Der Gastgeber tat es den Gästen gleich. Nach 4 Battern, die Starting Pitcher Nico Punke sah, war das 1. Inning beendet. Es dauerte bis zum 3. Inning, bis die ersten Runs erzielt wurden. Die Leipziger Defensive stand recht solide. Es wurden aber auch, wie in der Vergangenheit schon häufiger, einige Errors erzeugt. Dies und natĂĽrlich gut geschlagene Bälle fĂĽhrten dazu, dass man viele Baserunner hatte. Es gelang der Defensive aber immer wieder aus diesen brenzligen Situationen herauszukommen. Die Regents schafften es bis ins 6. Inning eine FĂĽhrung von 2 Runs aufzubauen.

Im Gegensatz zu frĂĽheren Gelegenheiten, nutzte man im 7. Inning die Möglichkeiten, die man hatte. Das Team aus Leipzig war in der Lage, 3 Spieler nach Hause zu bringen und somit die FĂĽhrung der Partie zu ĂĽbernehmen. Durch die gemeinsame Anstrengungen in den letzten beiden Innings konnten weitere Punkte verhindert und die FĂĽhrung weiter ausgebaut werden. Im 9. Inning hatte Hannover Spieler auf der 3. Base und auf der 2. Base bei 0 Outs. Durch einen schwach geschlagen Ball, konnte die Leipziger Defensive ein sehr wichtiges Double-play spielen und so größeren Schaden abwenden. 

 

1

2

3

4

5

6

7

8

9

R

H

E

Leipzig Wallbreakers

0

0

1

1

0

1

3

2

3

11

9

6

Hannover Regents

0

0

1

2

0

2

1

0

0

6

11

5


2. Spiel

Im Zweiten Spiel legten die Leipziger gleich von Beginn an los. Gegen einen der besten Pitcher der Staffel, Ryan Torrey, war es möglich einen Spieler um alle Bases zu schicken. Leipzig übernahm damit die Führung und konnte diese im 2. Inning mit einem weiteren Run ausbauen. Hannover gab nicht auf und schaffte es den Ausgleich zu erzielen.

Im 4. Inning ĂĽbernahm Hannover die FĂĽhrung, nachdem es keinem der Beiden Mannschaften gelungen war im 3. Inning zu scoren.

Im darauf folgendem Inning wendete sich das Blatt wieder. Es gelang John Heiker ein Double zu schlagen, wodurch Julian Heinemann in der Lage war die Home Plate zu erreichen. Im Anschluss konnte Felix Schwarzbauer den auf der zweiten Base stehenden John Heiker mit einem Hit nach Hause zu holen.

Zum Leidwesen von Leipzigs Starting Pitcher Daniel Kolb lies man gute Möglichkeiten liegen, Base Runner wieder auf die Bank zu schicken. Dies hätte doch einiges vereinfacht. Hannover stellte sich dabei cleverer an.

Durch einen Regenschauer wurde die Partie für ca. 15 Minuten unterbrochen. Nach der Unterbrechung wurden einige Veränderungen auf den Positionen vorgenommen. Felix Schwarzbauer ersetzte Daniel Kolb auf dem Mound.

Hannover war in der Lage aus dieser Unterbrechung den größten Nutzen zu ziehen. Sie konnten drei Spieler nach Hause bringen und damit die Führung, die bis dato die Wallbreakers hatten, übernehmen. Zu erwähnen ist noch, dass die Runs, die erzielt wurden, durch ein einen kuriosen Umstand begünstigt wurden. Ein in Richtung Shortstop geschlagener Ball, welcher so aussah, als ob er gut zu fielden war, wurde vom Umpire mit dem Fuß abgelenkt. Dadurch war es der Defensive unmöglich den Spielzug fehlerfrei zu spielen.

Seit diesem Moment fĂĽhrte Hannover mit zwei Runs. Diese FĂĽhrung sollte dann auch den Endstand darstellen.

 

1

2

3

4

5

6

7

R

H

E

Leipzig Wallbreakers

1

1

0

0

2

0

0

4

4

2

Hannover Regents

0

2

0

1

0

3

-

6

5

4

Alles in allem kann man mit dem Ergebnis sehr zu Frieden sein. Man hatte die Möglichkeit auch das 2. Spiel zu gewinnen, aber auch ein Split ist mehr als gerecht, da sich zwei Mannschaften auf Augenhöhe begegneten.

Durch den Sieg im 1. Spiel konnten die Braunschweiger auf Abstand gehalten werden, denn die Braunschweiger bezwangen das Team aus Berlin und konnten ebenfalls einen Sieg verzeichnen. Damit hat sich vorläufig nichts in der Tabelle geändert.

Ein Spieltag steht fĂĽr die Leipziger Baseballfreunde noch aus. Das Team um Uwe Zumpfe wird am 1. Oktober von den Berlin Sluggers empfangen.

Noch haben es die Leipziger in der Hand, die Saison auf dem 4. Platz zu beenden. Man hofft aber auch auf etwas SchĂĽtzenhilfe von Hannover. Diese mĂĽssen noch einmal gegen Braunschweig spielen.

 

• Bilder findet ihr HIER

• Den LVZ-Artikel findet ihr HIER

• Wir freuen uns auf euer Feedback HIER

 

 

 



Termine

Zeitraum: 18.11.17 - 18.12.17

Keine Termine gefunden



Die Leipzig Wallbreakers danken ihren Sponsoren und Förderern für die freundliche Unterstützung: